Vesseling Aufstellungen

Aufstellungsarbeit in der Gruppe (nach Martin Brune)

Stimmung: Kinder nachts vorm Lagerfeuer

… Beziehungen als Möglichkeit der Transformation begreifen und (er)leben … Foto: Elisabeth Novy

Durch diese Aufstellungsarbeit haben wir eine wunderbare Möglichkeit „Beziehungsdramen“ die belastend auf uns wirken, sicht- und spürbar zu machen, um sie dann aufzulösen.

Im Hinschauen auf „das was ist“, liegt eine starke Kraft zur Veränderung. Gefühle, die im Körper spürbar sind (Schmerz, Schwere, Verwirrung, …) dürfen und sollen ausgedrückt werden.

Du begegnest dir selbst in der Stille. Wir erhalten Botschaften von unserem inneren Selbst, unserer Intuition. Und dürfen erleben wie sich die negativen Gefühle verwandeln.

  • Energieausgleich: 60 Euro, 3 Stunden
  • Energieausgleich: 160 Euro, Tagesseminar
  • Ablauf:
    Gruppenaufstellung: Jemand aus der Gruppe stellt die Stellvertreter für sich und 4 – 5 weitere Personen aus seinem Beziehungsumfeld auf.
    – Gruppen-Heilreise: In der anschließend geführten Gruppen-Heilreise darf sich die energetische Schwere transformieren.
    – Aufstellen in der Gruppe: Nach dieser Energiereise gibt es eine neuerliche,  Aufstellung. Du findest intuitiv den neuen Platz für dich, der sich gut anfühlt- bzw. neue Plätze für die aufgestellten Stellvertreter. Jede/r darf dann seinen Gefühlen wieder Ausdruck verleihen.
    Nachgespräch: Im gemeinsamen Nachgespräch gibt es die Möglichkeit sich über das Erlebte auszutauschen.

Die Aufstellungen werden vorerst am Nachmittag bzw. Abend angeboten. Nächster Aufstellungstermin ist auf der Startseite zu finden.

Die Anzahl der Personen ist limitiert.

Eine Frage die häufig gestellt wird:

„Ist es sinnvoll dabei zu sein, wenn ich nicht selber dazu komme meine Geschichte aufzustellen, sondern aufgestellt werde? Wirkt dies ebenso auf meine Beziehungen, und besteht eine Möglichkeit zur Transformation?“

JA, denn du stehst trotzdem genau in deinem „Drama“ – an dem Platz der für dich die größte Chance zur Umwandlung bietet.“